Drei Kriterien für eine gute Immobilie:

                                                                                 1. Lage
                                                                                 2. Lage und
                                                                                 3. Lage!

 

Dresden verkörpert eine Oase in den neuen Bundesländern: Wohlstand und Wachstum sichern langjährig eine gute Mietzins- sowie Immobilienpreisentwicklung.

 

Dresden verfügt über eine starke Wirtschaft mit überdurchschnittlicher Dynamik.

 

Dresden gehört zu den wettbewerbsfähigsten Standorten Deutschlands mit größten Zukunftschancen.

 

Dresden ist eine schöne Stadt mit großer Geschichte und unverwechselbarem Flair.

 

In eine Immobilie in Dresden zu investieren ist deshalb eine kluge Entscheidung. Dresden hatte in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts bis zu 650.000 Einwohner. Nach der politischen Wende war 1998 mit 453.000 Einwohnern der niedrigste Stand erreicht, seitdem wächst die Bevölkerung kontinuierlich. 2010 gab es über 520.000 Einwohner.

 

Nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung wird die Bevölkerung Dresdens bis 2030 auf mehr als 577.000 Bewohner steigen.

 

Neben der Zunahme der Bevölkerung gewährleisten auch die flächenmäßige Vergrößerung der Haushalte als auch die Zunahme von Ein-Personen-Haushalten einen ständig steigenden Wohnflächenbedarf. Diese drei Kriterien sind lokal ein Garant für steigende Mieten und steigende Immobilienpreise.

Facebook like